Michaela Stöckli verlässt Swissrail

Michaela Stöckli hat Swissrail – den Verband der Schweizer Bahnindustrie – in den vergangenen 12 Jahren als Direktorin geführt, weiterentwickelt und geprägt. Eine schwere Erkrankung in den letzten beiden Jahren hat sie erfreulicherweise gut überstanden. Dennoch lässt es ihr Gesundheitszustand nicht zu, ihre Funktion als Direktorin weiterhin auszufüllen. Sie sieht sich daher gezwungen, ihre Tätigkeit für Swissrail per Ende Oktober aufzugeben. 

Der Verband bedauert das Ausscheiden von Michaela Stöckli sehr und dankt ihr für ihr vielfältiges Engagement für die Schweizer Bahnindustrie. Für die Zukunft wünschen wir ihr weiterhin gutes Genesen und viel Freude bei Projekten mit und ohne Bahnbezug. 

Der Vorstand von Swissrail wird sich in den nächsten Wochen intensiv mit der Suche nach einer Nachfolgelösung für die Geschäftsführung von Swissrail beschäftigen. In der Zwischenzeit übernehmen Fabian Riesen und Jonas Ryser in enger Absprache mit dem Vorstandsausschuss die Leitung der Geschäftsstelle.

Quelle: Swissrail