Lärmschutz 2014 präsentiert Wanderausstellung „NRW wird leiser“

Achtung: Die Veranstaltung wurde kurzfristig um ein Jahr auf November 2015 verschoben!

Als eine der ersten Veranstaltungen präsentiert die Lärmschutz 2014 am 12. und 13. November 2014 in der Westfalenhalle in Dortmund die multimediale Wanderausstellung „NRW wird leiser“. Der Rahmen, in dem die erst am 22. September 2014 von NRW-Umweltminister Johannes Remmel eröffnete Wanderausstellung gezeigt wird, ist mehr als passend. Die Lärmschutz gilt als Leitmesse für Umgebungslärmschutz und informiert an zwei Tagen rund um das Thema Lärm und Lärmschutz an Straßen und Schienen, Luftverkehr und Industrie, an Sport- und Freitzeitstätten oder in Gewerbegebieten.

In der Wanderausstellung erfahren die Besucher wie Lärm entsteht, wie er sich ausbreitet oder wie er sich anfühlt. An verschiedenen Erlebnisstationen kann der Besucher selbst experimentieren und ausprobieren. Die Wanderausstellung soll bewusst machen, dass jeder Mensch nicht nur Betroffener, sondern auch selbst Verursacher von Lärm ist. Sie zeigt, dass man selbst mithelfen kann, Lärm zu verringern. Die kleinen Experimente machen neugierig und motivieren, Lärm und seine Quellen bewusster wahrzunehmen.

Die Wanderausstellung entstand im Rahmen des Aktionsbündnisses „NRW wird leiser“, das vom Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur und Verbraucherschutz
ins Leben gerufen wurde.

Weitere Informationen unter www.laermschutz-messe.de.

(Lärmschutz 2014)