Lärmschutz 2014 – Terminverschiebung auf das Jahr 2015

Die in Dortmund stattfindende Lärmschutz 2014, 5. Internationaler Fachkongress mit begleitender Ausstellung zum Umgebungslärmschutz, wurde kurzfristig um ein Jahr auf November 2015 verschoben.

Hauptgrund ist laut Veranstalter unter anderem, dass eine Reihe von Ausstellern in wirschaftliche Engpässe geraten sind und daher ihre Teilnahme an der Fachausstellung für Umgebungslärmschutz kurzfristig absagen mussten. Mit der zeitlichen Verlegung der Veranstaltung auf das Jahr 2015 werde außerdem dem Wunsch der Teilnehmer aus den Bundes-, Landes- und Kommunalbehörden entsprochen, die in den nächsten Monaten mit wesentlichen Veränderungen im Umgebungslärmschutz rechnen. So werden den Angaben zufolge unter anderem für die Eisenbahnen Veränderungen in der Schall 03 erwartet, die, ähnlich wie im kommunalen Bereich, mit nachhaltigen geänderten und erweiterten Regelungen rechnen. Der Wunsch der Teilnehmer aus den Behörden gehe auch dahin, dass Änderungen und Erweiterungen der Thematik beispiels  im Bereich Akustik berücksichtigt werden.

Die Lärmschutz-Fachtagung wird daher, wie in der Vergangenheit erfolgreich als praxisorientierte, verbands- und unternehmensinteressenfreie Fachveranstaltung durchgeführt.

(Lärmschutz)