Das Privatbahn Magazin

ERFOLG BRAUCHT INFORMATIONEN

Nachrichten und Hintergrundinformationen aus der europäischen Bahn- und Logistikbranche.
Alle zwei Monate frei Haus.


Das Privatbahn Magazin ist ein Produkt des Bahn-Media Verlags: aktuelles Informationsmedium der Bahnbranche, Plattform für Diskussionen, Ideengeber und Wissensproduzent

Thema der Woche

Wissing: “Milliardenhilfe für Schienengüterverkehr kommt”

Die Europäische Kommission hat ein auf fünf Jahre angelegtes Förderpaket in Höhe von 1,7 Milliarden Euro für den Schienengüterverkehr freigegeben. „Mit rund 1.400 angefahrenen Güterverkehrsstellen ist der Einzelwagenverkehr das Rückgrat das Schienengüterverkehrs”, betont Bundesverkehrsminister Volker Wissing. Er ermöglicht den Zugang zum europäischen Schienennetz in der Fläche und hat zentrale Grund- und Netzwerkfunktionen. Zugleich kann der Einzelwagenverkehr aufgrund der kosten- und personalaufwändigen Zugbildung und Wagenzustellung bislang kaum wirtschaftlich betrieben werden. Hier schaffen wir jetzt Abhilfe. Mit unserer milliardenschweren Förderung des Einzelwagenverkehrs setzen wir ein klares Signal für die Stärkung des klimafreundlichen Transports über die Schiene und entlasten so auch unsere Straßen von Güterverkehr.“

Die neue Förderung soll die Eisenbahnverkehrsunternehmen (EVU) im Einzelwagenverkehr (EWV) bei den hohen Betriebskosten entlasten, die aus den aufwändigen Bündelungs- und Zustellungsprozessen entlang der Transportketten resultieren. Die neue Förderung ergänzt dabei die Anlagenpreisförderung, mit der die Unternehmen seit 2020 bei Infrastrukturnutzungskosten im EWV entlastet werden. In das neue Konzept sind insbesondere Erkenntnisse aus bestehenden Förderprogrammen in Frankreich und Österreich eingeflossen. Bei der Entwicklung der Förderkonzeptes wurden der Sektor, das Eisenbahn-Bundesamt (EBA) sowie die Bundesnetzagentur (BNetzA) eng eingebunden. Grundlage für die Erstellung des Förderkonzepts war auch die „Sondererhebung Einzelwagenverkehr – Marktstrukturen und Wirtschaftlichkeit“ der BNetzA aus dem Jahr 2022.

 

Alle Fakten zur Förderung finden Sie hier im praktischen FAQ zusammengefasst.

 

Quelle: Bundesministerium für Digitales und Verkehr
Foto: EmDee/CC BY-SA 4.0

Aktuelle Ausgabe

HEFT-NR. 3 | AUSGABE Mai / Juni 2024

Titelthema

Entgleist! Ist DB Cargo noch zu retten?
Trotz eines Rekordminus von 2,4 Milliarden Euro im Jahr 2023 zeigt sich der Vorstand der Deutsche Bahn AG positiv: Investitionen werden gefeiert. Dem stehen schwerwiegende finanzielle Verluste und enttäuschende Pünktlichkeitswerte gegenüber. Über den Elefanten DB Cargo AG wird geschwiegen. Dabei hat sie einen massiven Millionenverlust eingefahren. Während die Vorstandsvorsitzende Sigrid Nikutta von Transformationen spricht, fürchten die Arbeitnehmervertreter um Jobs und warnen vor einer Zerschlagung der Bahntochter. Das PriMa fragt, ob die DB Cargo noch zu retten ist.

 

Schwerpunkt: Logistik

Gleisanschluss-Charta 2024 – Appell für Schienengüter
Experten diskutierten beim Parlamentarischen Abend des Verbandes Deutscher Verkehrsunternehmen VDV über die Chancen und Herausforderungen bei Gleisanschlüssen für den Schienengüterverkehr. Der Verband übergab mit seinen Partnern die Gleisanschluss-Charta 2024 an die Politik.

 

Im Interview

Johanna Nöthling
Johanna Nöthling ist seit letztem Jahr die Geschäftsführerin der ODIG, die die ODEG-Flotte instand hält, aber auch Leistungen für Dritte anbietet. Im Interview spricht Nöthling über aktuelle Herausforderungen.

 

Zur Aktuellen Ausgabe

Und das meint…

Christian Stavermann
Geschäftsführer
egoo Eisenbahngesellschaft Ostfriesland-Oldenburg mbH

 

 

Ich schätze die stetige Aktualität und die zuverlässige Berichtserstattung, auch bei kritischen Themen. Gerne so weiter

Das Privatbahn Magazin ist das B2B-Magazin der Bahnbranche. Der Bahn-Media Verlag ist Mitglied der Deutschen Fachpresse.