Ausblick:

Privatbahn Magazin  November / Dezember 2020

Aus Aktualitätsgründen, auch mit Blick auf die Corona-Krise, können sich einzelne Beiträge
verschieben.

null

Das nächste Heft:

ERSCHEINT am
19. 11. 2020

Hör das Signal, Berlin!

Ein fast 400 Meter langer Zug aus 21 modernen Lokomotiven – mit ihrem Protestzug durch die Hauptstadt haben die privaten Güterbahnen im Netzwerk Europäischer Eisenbahnen am 28. September ein deutlich sicht- und hörbares Zeichen gesetzt. Das NEE fordert Gleichbehandlung mit den DB-Güterbahnen, nicht zuletzt, da die Privaten bereits deutlich mehr als die Hälfte des bundesweiten Schienengüterverkehrs bewältigen und weiter wachsen wollen.

International: Frankreich

Mit diversen Partnern mach sich die SNCF daran, die Automatisierung ‧voranzutreiben. Ab diesem Jahr fahren erste Züge halbautomatisch, ab 2023 sollen die ersten vollautomatisch über die Gleise rollen. Was beim Vorbild in Paris schon funktioniert, muss allerdings noch weiterentwickelt werden, da die Züge im Eisenbahnverkehr unterschiedlichsten Heraus‧forderungen begegnen.

Forschen an der Schiene

Im Juni 2019 nahm das Deutsche Zentrum für Schienenverkehrsforschung beim Eisenbahn-Bundesamt seine Arbeit auf, seit Januar ist Professorin Corinna Salander Direktorin der Forschungseinrichtung. Das Privatbahn Magazin stellt in der nächsten Ausgabe das DZSF und seine Leistung detailliert vor.