Aktuelle Ausgabe

Privatbahn Magazin März/April 2022

Werfen Sie einen exklusiven Blick auf unsere aktuelle Titelstory.

Titelstory

Infrastrukturbau: Die Basis schaffen

Mottos wie das der DB Cargo AG „Güter gehören auf die Schiene!“ nutzen die Schiene als Metapher, denn sie soll die Basis der Verkehrswende werden. Dabei ist die Schiene ganz unmetaphorisch die Basis des Eisenbahnverkehrs. Ohne diese wichtige Infrastruktur geht gar nichts. Daher wirft das Privatbahn Magazin einen Blick auf den Bau der Infrastruktur. Zusammen mit namhaften Partnern aus der Industrie wird moderne Technik vorgestellt, die Schaufel, Hammer und Spitzhacke ablöst, die zu den Anfangszeiten der Eisenbahn Land und Leute in mühevoller Arbeit verbunden haben.

Heute stopfen riesige Maschinen Schotter und legen Gleise. Diese Wunder der Technik können dabei oft auch noch von unabhängigen Unternehmen nachgerüstet werden, um eine noch bessere Umweltbilanz der Schiene zu erreichen – und noch wirtschaftlicher arbeiten zu können. Innovationen, wie sie die Überwachungsgesellschaft Gleisbau (ÜGG) prämiert hat, machen das Arbeiten im Gleisbett noch sicherer und bringen die ganze Branche voran.

Dazu braucht es geschultes Fachpersonal, das allerdings schwer zu finden ist. Der Fachkräftemangel trifft auch den Infrastrukturbau. Die Bahnbranche muss handeln und die Aus- oder Weiterbildung attraktiver machen. Doch hier ist auch die Politik gefordert, die zudem mehr in die Schieneninfrastruktur investieren muss. Die Bundesregierung steckt zum ersten Mal mehr Geld in die Schiene als in die Straße – aber für die Verkehrswende ist deutlich mehr nötig. Nicht zuletzt beklagt die bauende Industrie komplizierte und langwierige Genehmigungsverfahren, die es mit Blick auf den Klimawandel schnellstmöglich zu verschlanken und zu beschleunigen gilt.

Den kompletten Artikel finden Sie im Privatbahn Magazin 02/2022 ab Seite 12.