Bereits seit 2001 sind insgesamt 13 Lokomotiven der Bombardier IORE auf der nordskandinavischen Erzbahn zwischen Luleå und Narvik im Einsatz. Nun bauen der schwedische Betreiber LKAB (Luossavaara-Kiirunavaara Aktiebolag) und Bombardier Transportation ihre erfolgreiche Zusammenarbeit aus. Vier weitere Doppellokomotiven IORE 2.2 wurden aus dem Kasseler Bombardierwerk geliefert. Sowohl die Produktion als auch die Auslieferung und Inbetriebnahme verlaufen planmäßig: IORE 127 und 128 sind bereits im täglichen Betrieb. IORE 129 und 130 haben im September 2013 den „Performance Test“ begonnen, der aus sechs Wochen oder 15.000 km Fahrt ohne ungeplanten Werkstattaufenthalt besteht.

Technisch sind die neuen Lokomotiven weitgehend unverändert. Wartung, Ersatzteile und Bedienung aller 17 Lokomotiven sind einheitlich. Nur äußerlich haben die Lokomotiven sich leicht verändert. LKAB hat eine neue Corporate Identity mit neuen Farben und einem neuen Logo. Alle Lokomotiven IORE 2.2 werden im neuen LKAB-Look geliefert, die älteren Lokomotiven erhalten sukzessive das neue Außendesign.

(Bombardier)