Einen neuen Service bietet DB Schenker auf der Nord-Süd-Achse über die Landesgesellschaften von Finnland, Schweden und Norwegen über Zentraleuropa bis nach Italien und zurück an. Das neue Angebot DB SCHENKERhangartner bietet Kunden aus Handel und Industrie die Kombination von Lkw und Schiene aus einer Hand. Vor- und Nachlauf übernimmt der Lkw, auf den langen Strecken reisen die Güter im unbegleiteten kombinierten Verkehr auf der Schiene. Dazu fahren rund 4.000 Ganzzüge pro Jahr auf festen Linien mehrmals pro Woche nach Fahrplan. Eine Erweiterung des Angebotes in Richtung Westen ist in Vorbereitung. Die Lösung ist besonders für Kunden mit schweren Gütern geeignet, etwa Papier, weiße Ware, Getränke und Möbel. „Mit dem neuen Angebot machen wir die von Industrie und Politik gewünschte einfache Verbindung von Straße und Schiene als Bestandteil unserer europäischen Produktpalette verfügbar“, betont Karl Nutzinger, als CEO Europe der Schenker AG auch für den europäischen Landverkehr verantwortlich. „Dazu haben wir das bewährte Angebot unserer Tochter Hangartner in unsere Landesgesellschaften integriert.“ (PM DB)