Bild: Staatsministerium Baden-Württemberg

Über Projekte des Bundesverkehrswegeplans 2030 in Baden-Württemberg informiert die Bundesregierung in ihrer Antwort (19/13766) auf eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion (19/13355). Für die Umsetzung der Projekte sind im Bereich Schiene für alle Baden-Württemberg tangierenden Projekte der Antwort zufolge 15,73 Milliarden Euro vorgesehen (Preisstand 2015). Für den Verkehrsträger Straße sind 9,43 Milliarden Euro vorgesehen (Preisstand 2014) und für die Wasserstraßen 1,18 Milliarden Euro (Preisstand 2014). „Die aufgeführten Beträge beziehen sich jeweils auf die in den Bedarfsplänen enthaltenen laufenden und fest disponierten (FD) Maßnahmen sowie auf die Maßnahmen im Vordringlichen Bedarf (VB) und im Vordringlichen Bedarf – Engpassbeseitigung (VB-E)“, schreibt die Bundesregierung.

Quelle: Deutscher Bundestag