Dr. Volker Kefer, DB-Vorstand für Infrastruktur und Technik, hat gemeinsam mit Jean Pierre Loubinoux, dem Generaldirektor des Internationalen Eisenbahnverbandes (UIC), die Weiterentwicklung des Emissionsrechners EcoTransIT World auf dem Internationalen Transportforum 2010 in Leipzig vorgestellt. Die neuste Version von EcoTransIT World ermittelt den Energieverbrauch, den CO2-und den Schadstoffausstoß für beliebige Gütertransporte nun erstmalig weltweit und für alle Verkehrsmittel. So können Kunden ihre globalen Logistikketten optimieren und die Umweltwirkungen der Transporte fundiert berechnen. Der Kunde kann nun selbst entscheiden, welche Transportkette für ihn die wirtschaftlich und ökologisch sinnvollste ist. Bisher konnte der Internetrechner lediglich Transportrouten innerhalb Europas berechnen. Der Emissionsrechner wurde von einem Konsortium bestehend aus der UIC, der DB und weiteren sechs europäischen Schienenverkehrsunternehmen entwickelt. EcoTransIT World ist im Internet freiverfügbar und kann unter www.ecotransit.org aufgerufen werden. Jean Pierre Loubinoux, General Director UIC, sagte: „Mit EcoTransIT World stellen wir verlässliche CO2-Bilanzen für weltweite und intermodale Logistikketten zur Verfügung. Das Programm bietet eine wissenschaftlich geprüfte, faire und ausgewogene Methode, die von neutralen Umwelt-Instituten anerkannt wird.“ Und Dr. Volker Kefer ergänzte: „Geringe Emissionswerte beim Transport gelten zunehmend als Verkaufsargument. EcoTransIT World soll die Kunden bei der Wahl des Verkehrsmittels und der umweltfreundlichsten Transportkette unterstützen.“ (PM DB)