Die Bayerische Eisenbahngesellschaft (BEG) bekommt einen neuen Chef: Dr. Johann Niggl übernimmt die Geschäftsführung von Fritz Czeschka, der sich nach mehr als 13 Jahren an der Spitze der BEG zum 1. November in den Ruhestand verabschiedet. Das teilte die BEG heute mit.

Czeschkas Nachfolger Niggl, bisher Leiter der Ansiedlungsagentur „Invest in Bavaria“, verfügt über langjährige Erfahrungen im öffentlichen Verkehr. Mit Johann Niggl habe man einen ausgewiesenen Branchenkenner für diese komplexe Aufgabe gewonnen, erklärte der bayerische Verkehrsminister Joachim Herrmann.

(BEG)