Der führende Bahntechnikanbieter wurde jetzt für seine TrackSafe-Technologie prämiert. Diese Technologie ist jetzt mit zwei internationalen Innovationspreisen (International Innovation Awards) ausgezeichnet worden. Bombardier setzte sich gegen 430 Bewerber aus 25 Ländern durch.

Die Jury der Institution of Engineering and Technology (IET) führte aus: „Die TrackSafe-Technologie hat großes Potential, da sie weltweit sowohl die Sicherheit von Gleisarbeitern als auch die Produktivität des Verkehrswesens verbessert. Das TrachSafe-Projekt zeichnete sich durch ein hohes Maß an Zusammenarbeit zwischen Industrie, örtlichen Betreibern und WIssenschaftern aus, wodurch die gesamten Vorteile der Funkfrequenzidentifikation (Radio Frequency Identification, RFID) und weiterer Technologien ausgeschöpft werden können.“ Die TrackSafe-Technologie wurde außerdem mit dem Altran UK Foundation Award honoriert, da mit dem Vorantreiben technologischer Innovationen zum Nutzen der Menschheit eines der Hauptförderungsziele dieser Stiftung beiträgt. Das TrackSafe-Produkt entstand in Zusammenarbeit mit dem McMaster RFID Applications Lab an der McMaster-Universität in Hamilton, Ontario, Kanada.

Derzeit führen Bombardier und die Metropolitan Atlanta Rapid Transit Authority (MARTA) ein Demonstrationsprojekt der TrackSafe-Technologie auf der grünen Linie des MARTA-Schienensystems durch.

[Quelle: Bombardier Transportation]