ICxFür den auf der InnoTrans 2012 als Mock-Up vorgestellten ICx will die Deutsche Bahn Medienberichten zufolge mehr ausgeben als bisher geplant. Weitere 600 Millionen Euro wolle das Unternehmen in die Nachfolger ihrer ICE-Züge investieren, meldet die „Bild-Zeitung“ unter Berufung auf ein Aufsichtsratspapier, das dem Blatt vorliege. Jedoch kommen die neuen Züge den Angaben zufolge ein Jahr später. Während es die Auslieferung bisher für 2016 avisiert war, werde nun von Ende 2017, heißt es weiter im Bericht der „Bild-Zeitung“.

Zudem sollen die Fahrzeuge größer werden und mit zwölf statt zehn Wagons für insgesamt 830 Fahrgäste (bisher 724 Fahrgäste) auf die Schiene kommen. Auch von einem neuen Lichtkonzept ist die Rede.