Eurostar, die Bahnverbindung zwischen dem europäischen Festland und Großbritannien, gab heute eine nach eigenen Angaben „ausgezeichnete Leistung“ im Jahr 2013 mit kontinuierlichem Wachstum sowohl der Passagierzahlen als auch der Umsatzerlöse innerhalb eines Jahres bekannt.

Die Zahl der Passagiere stieg 2013 um 2 % auf 10,1 Mio. (2012: 9,9 Mio.). Es war das erste Mal, dass Eurostar mehr als 10 Millionen Passagiere in einem einzigen Jahr befördert hat. Der Meilenstein wurde im zwanzigsten Bestehensjahr des Unternehmens erzielt. In diesem Jahr erreichte das Aufkommen von Passagieren, die seit Beginn der Dienstleistungen des Unternehmens im Jahr 1994 mit Eurostar gereist sind, die 140-Millionen-Marke.

Im selben Zeitraum stiegen die Umsatzzahlen um 7 %1 auf £ 857 Mio. (2012: £ 799 Mio.), was die wachsende Stabilität auf dem Markt für Geschäftsreisende im Vereinigten Königreich und das starke Wachstum der Verkaufszahlen für Freizeitreisen widerspiegelt. Das Umsatzwachstum hat zu einer Steigerung der Profitabilität geführt. Heute verzeichnet Eurostar einen Betriebsgewinn von £ 54 Mio., was einem Anstieg von 4 % gegenüber dem Vorjahr entspricht (2012: £ 52,0 Mio.2).

(Eurostar)