Heute feiert der Hamburg-Köln-Express (HKX) sein zweites Schienenjubiläum. Seit genau zwei Jahren ist das private Bahnunternehmen heute zwischen Köln und Hamburg unterwegs. „Das ist länger als viele Beobachter erwartet haben“, sagt HKX-Geschäftsführer Carsten Carstensen.

Seit der Jungfernfahrt am 23. Juli 2012 sind inzwischen rund 800.000 Fahrgäste mit den Zügen des HKX gefahren. Betrieblich ist Carstensen mit den ersten beiden Betriebsjahren zufrieden: „Unsere Züge sind in den vergangenen zwei Jahren knapp 1,5 Millionen Kilometer gefahren. Das sind mehr als 3.000 Züge, von denen weniger als ein Prozent ausgefallen sind.“ Der Carrier Veolia Verkehr habe hier vorzügliche Arbeit geleistet. Auch die Pünktlichkeit der Züge war laut HKX zufriedenstellend. Sie lag zwischen 80 und 90 Prozent.

(HKX)