Die Bundesregierung weitet ihre Flottenversuche mit Lang-Lkw aus. Seit 2012 werden die maximal 25,25 Meter langen und 44 Tonnen schweren „Gigaliner“ bereits zu Testzwecken in vielen Bundesländern eingesetzt – 129 Versuchsfahrzeuge sind derzeit auf den Straßen unterwegs. Und bald könnten es noch mehr werden. Denn Nordrhein-Westfalen und Baden-Württemberg reihen sich in die Kolonne ein.

Die Lang-Lkw oder „Longliner“ stehen vor allem aus Sicherheitsgründen in der Kritik – abgesehen davon, dass sie die Konkurrenzssituation zum Schienengüterverkehr noch mehr verschärfen würden. Für Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt überwiegen offenbar die Vorteile. Der Deutschen Verkehrszeitung sagte der CSU-Politiker: „Ich möchte, dass der Lang-Lkw in den Regelbetrieb geht.“

(Div. Medienberichte)